Lesung mit der Schriftstellerin Elisabeth Florin im Jagdhaus Wiese

Lesung mit der Schriftstellerin Elisabeth Florin im Jagdhaus Wiese

Elisabeth Florin ist gebürtige Bayerin und lebt heute im Hochtaunus. Ihre Liebe zu Südtirol und dort insbesondere zu Meran und ihr Talent zum Schreiben mündeten in ihrem im März 2013 im Emons-Verlag erschienen Kriminalroman Commissario Pavarotti trifft keinen Ton. Zwischenzeitlich erschienen mit Commissario Pavarotti küsst im Schlaf und Comissario Pavarotti trifft keinen Ton zwei Fortsetzungsromane.

Mit »Commissario Pavarotti spielt mit dem Tod« ist Elisabeth Florin erneut ein mitreißender und vielschichtiger Kriminalroman gelungen. Von der ersten Seite an wird der Leser in den starken Plot hineingezogen. Temporeich erzählt, spinnt die Autorin ein raffiniertes Netz aus Hinweisen und Verdächtigen: Mit jeder neuen Seite scheint der Leser der Auflösung näher zu rücken, nur um dann zu erkennen, dass alles doch ganz anders ist. Nicht umsonst steht der Roman unter Hakan Nessers Motto „Traue nie einem Autor!“

In Rückblenden führt Florin den Leser zurück in die dunkle Vergangenheit des Schnalstals nahe Meran. Überraschende Wendungen und dramaturgische Höhepunkte fesseln bis zum langen, fulminanten Showdown und dem unerwarteten Finale. Geprägt wird der Roman durch die unheimliche Atmosphäre in dem abgelegenen Dorf hoch oben in den Bergen: Katharinaberg ist ein archaisch anmutender Ort, in dem alles möglich scheint und viele Bewohner dunkle Geheimnisse bewahren. Die psychologische Tiefe der Charaktere und der knappe Stil zeichnen Florins Bücher aus. Das Warten hat sich gelohnt: Der dritte Band um Commissario Pavarotti ist ein fesselnder, atmo-sphärisch dichter Kriminalroman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.

„Ich habe festgestellt, dass manche Dinge einfach ihre Zeit brauchen, bis sie in die Tat umgesetzt werden. Sicher, manchmal passiert das nie. Dann liegen Ideen sauber abgeheftet und vergessen in irgendeinem Ordner, setzen Staub an und warten auf ihre große Stunde, die nie kommen wird. Aber hin und wieder gerät etwas in Bewegung, und ehe ich mich versah, arbeitete ich an einer zehn Jahre alten Idee zu einem Kriminalroman in Meran. Die ersten Sätze entstanden damals direkt vor Ort, in einem lange zurückliegenden Urlaub. Trotz vieler Umarbeitungen sind sie eigenartigerweise heute noch im Buch enthalten, wenn auch an anderer Stelle.“

Besonders viel Zeit und Sorgfalt legte Florin dabei auf die Entwicklung von Lissie und Pavarotti. „Ich hoffe, Sie mögen die Eigenheiten der beiden, und haben genauso viel Spaß wie ich an ihren permanenten Sticheleien und Meinungsverschiedenheiten.“

Der Eintritt zur Lesung ist frei. Wir bitten jedoch um Anmeldung.

12. Oktober 2016 Mi
 17:00Uhr,

Ort der Veranstaltung Adresse PLZ & Ort URL
Hotel Jagdhaus Wiese Jagdhaus 3 57392 Schmallenberg http://www.jagdhaus-wiese.de