Kammerkonzert im Kreuzgang Kloster Grafschaft

Kammerkonzert im Kreuzgang Kloster Grafschaft

Alle zwei Jahre ist die Kulturelle Vereinigung Schmallenberg mit einem Kammerkonzert im Kreuzgang des Klosters Grafschaft zu Gast. Am Sonntag, dem 04. März 2018 spielen dort um 16.00 Uhr vier Mitglieder des St. Petersburger Kammerorchesters Carpe Diem, die sich zum „Ensemble St. Petersburg“ zusammengefunden haben, Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Alfred Schnittke, Peter Tschaikowski und Alexander Borodin. Die eher ungewöhnliche Quartettbesetzung mit Flöte, Violine, Viola und Violoncello präsentieren ein Konzert voller Laune, Virtuosität und musikalischen Einfällen, in dem Mozarts Flötenquartette im Mittelpunkt stehen.

Rustem Sakhabiev, als Stipendiat an die Musikhochschule Münster gekommen, wurde gleich als Solist in „Peter und der Wolf“ am Stadttheater Münster engagiert. Ekaterina Baranova studierte am Rimskij-Korsakow-Musikkolleg und absolvierte mit Auszeichnung. 2012 erhielt sie das Diplom des St. Petersburger Konservatoriums. Aktuell setzt sie ihre Ausbildung an der Musikhochschule Münster fort. Raisa Ulumbekova erhielt ihre erste Ausbildung am Konservatorium in Sankt Petersburg. Den Masterabschluss und das Konzertexamen legte sie in Münster ab. Sie ist Gründerin und Konzertmeisterin des Sankt Petersburger Kammerorchesters „Carpe Diem“. Vladislav Trukhan gewann mit neun Jahren den Grand-Prix des internationalen Wettbewerbs „Musik der Hoffnung“, worauf er als Jungstudent an der Belarusian State Academy of Music aufgenommen wurde. Er gewann erste Preise bei internationalen Wettbewerben.


Ort der Veranstaltung Adresse PLZ & Ort URL
Kloster Grafschaft Annostraße 1 57392 Schmallenberg-Grafschaft